viertelvorvieruhr…

Fahrer.: Benno, Gerhard, Heinz, Jörg, Klaus, Reimund

Strecke.: Hohe Strasse, Berschweiler, Urexweiler, Faulenberg, Rheinstrasse, Winterbach, Bliesen, Wendalinus Radweg, Tholey, warm Stubb

Distanz.: 48 Km

Fahrzeit.: 2:30:45

Durchschnitt.: 19,4 Km/h

Höhenmeter.: 834 Hm

Wetter.:  kalt, trocken

…ohne Kamerad „E“ vom alten Sportplatz. Einer muss immer dabei sein, der in Zeitnot ist, so war es heute der Vizepräsident.

Leider nur zu sechst, nachdem die Woche über 9 Mann an der Breck standen, die Sonne hat heute auch ihr Schärflein dazugegeben hatte, so fuhren wir diese schnelle Runde.

Ohne grossen Schlenker über die Schwann, gleich auf die Hochschrooß. In Exweiler wollten wir begutachten, was der Zyklon für Spuren hinterlassen hat. Die Aufräumarbeiten sind immer noch im Gange. Von Hirzweiler sind wir den Faulenberg hoch über die Habenichts und Rheinstrasse nach Winterbach. Oberhalb vom Wallesweilerhof beim Klos Automobile, hielten wir kurz an um die Banane zu verspeisen. Der viertelvorvieruhr Fahrer hatte dazu keine Zeit und ist alleine weiter. Nach unserer kurzen Pause sind auch wir weiter, nach Bliesen und auf die ehemalige Bahntrasse, mit ordentlich Tempo bis Tholey, die warm Stubb runter nach Bergweiler und um viertelvorvieruhr war ich auf dem Schrödersberg.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s