Nebel wie bei E. Wallace

Fahrer.: Benno, Gerhard, Heinz, Jörg, Klaus und Wolfgang.

Strecke.: Warm Stubb, Trasse, Bliesen, Panzerplatte, Weg der Skulpturen, Güdesweiler, Trasse, Tholey, Warm Stubb.

Distanz.:  36 Km

Fahrzeit.: 114 Min

Durchschnitt.:  18,8 Km/h

Höhenmeter.: 554 Hm

Wetter.:  3-6°C Grad, neblig.

Sechs Biker bei neblig-kaltem Winterwetter pünktlich am Treffpunkt zur Abfahrt bereit. Die Parameter für die Tour waren ohne Gegenstimme schnell festgelegt: maximal 2 Stunden Fahrzeit und möglichst überwiegend auf Asphalt. Termine, Termine und das unfreundliche Wetter waren beste Argumente für die allgemeine Zustimmung. Unsere Pause legten wir an der Schutzhütte der Lauffreunde Mauschbach -nahe an der Auffahrt zur B 41- ein. Hier sorgte unser Kamerad Heinz für eine positive Überraschung. Er hatte vorsorglich „Erkältungssaft für die Nacht“ dabei, vielen auch als Wick medi night geläufig. Dabei schmeckte es ganz und garnicht nach bitterer Arznei, sondern eher nach Birnen. Sehr, sehr seltsam! Aber nur so war es möglich die Gruppe ohne Infektionsrisiko nach Hause zu bringen!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s