Mit Frust nach Wustweiler

Fahrer.: Erich, Gerhard, Heinz, Klaus, Reimund

Strecke.: Schwann, Berschweiler, Hüttigweiler, Faulenberg, Habenichts, Wustweiler

Distanz.:  53 Km

Fahrzeit.: 210 Min

Durchschnitt.: 14,9 Km/h

Höhenmeter.: 865 Hm

Den letzten schönen Bike-tag im Oktober muss man ausnutzen. Habe mir eine tolle Strecke vorgestellt und wollte am Ende der Runde nach Wustweiler, an einen kleinen Weiher. Kaum dass der Vorschlag verkündet wurde sprang einer der Biker ab um alleine seine Tour zu fahren, war auch nicht schlecht.

Los ging es durch den Engscheiderwald, natürlich mit der Schwann und über die Hohe Strasse zum Biberpfad nach Berschweiler. Den Rothenberg hoch hat unser 4 Uhr Fahrer seinen Frust vom Morgen rausgefahren und war oben nach einem Kilometer, bestimmt einen halben des selben vor uns. Weiter nach Hüttigweiler, Hirzweiler, am Friedhof vorbei mit einem kleinen Trail, den einer der Kameraden von unten inspiriert hat, es ist unter dem Herbstlaub sehr rutschig.

Ohne Pause fuhren wir über den Faulenberg zur Habenichts und Rheinstrasse, wieder auf den Rothenberg. Da keiner mit nach Wustweiler wollte, bin ich alleine an den Weiher, wo Wanderfreunde auf mich warteten. Kurz bevor die Sonne unterging trat ich den Heimweg an, durch Dirmingen, beim Wutze Walter vorbei Richtung Finkenrech und auf der Hochschdrooß wieder nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s